Skip to content

"Herausragender ehrenamtlicher Einsatz"


Die Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband Schleswig-Holstein hat am 25. September 2019 im Kieler Landeshaus 60 junge Menschen zwischen 15 und 26 Jahren für ihren herausragenden ehrenamtlichen Einsatz im Sport ausgezeichnet.

Mit dabei war Svenja Stürmer, 1. Dan Aikido. Sie wurde für ihre engagierte ehrenamtliche Tätigkeit als Kinder- und Jugendtrainerin bei der Kaltenkirchener Turnerschaft auf Vorschlag des Aikido-Verbandes Schleswig-Holstein geehrt. Mit 7 Jahren begann sie mit Aikido, seit 2012 leitet sie die Kinder- und Jugendgruppe der Aikido-Abteilung der KT zusammen mit ihrer Co-Trainerin Mareike Harms.

Svenja durfte an der Persönlichkeitsentwicklung vieler Kinder und Jugendlicher über Jahre teilhaben. Die Veränderung vom manchmal scheuen, schüchternen Kind zum selbstbewussten, engagierten, begeisterten jungen Erwachsenen über den Weg des Aikido beeindruckt und motiviert sie. (Sie ist hier kein Einzelfall.) Gerne gibt sie ihre persönlichen Erfahrungen weiter.

Matthias Hansen, der Sportjugend-Vorsitzende, wies in seiner Begrüßung auf die große Bedeutung des frühzeitigen ehrenamtlichen Engagements hin: „Junges ehrenamtliches Engagement ist die Quelle der Demokratieförderung und Partizipation und bildet damit einen Grundstein für die Entwicklung von Heranwachsenden in unserer Gesellschaft. Die Vereine und Verbände wissen, dass in jungen Menschen Potenzial und Power stecken und können sich dadurch das Ehrenamt von morgen sichern.“ Damit dies zukünftig so bleibt, sei es wichtig, dass die Politik und Gesellschaft positive Rahmenbedingungen schaffen, die junges ehrenamtliches Engagement begünstigen, so Matthias Hansen weiter.

Die Auszeichnungen nahmen die Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages Aminata Touré, der Präsident des Landessportverbandes Hans-Jakob Tiessen und der Vorsitzende der Sportjugend Matthias Hansen vor.

Lilo Schümann
Jugendleiterin des AVSH

Auf dem Foto abgebildet sind neben Svenja die Geehrten des Kreises Segeberg.