Skip to content

Prüfung in Bad Bramstedt


Für das letzte Training for den Osterferien hatte Kurt Nießner, 3. Dan Aikido, in seiner Jugendgruppe in Bad Bramstedt noch eine Kyu-Prüfung auf den Plan gesetzt.

Finley Shawn und Jean-Luca betraten die Matte zwar noch etwas aufgeregt, aber nach ein paar beruhigenden Worten von Prüfer Matthias Ahrens, ebenfalls 3. Dan, konnte es konzentriert beginnen.

Nachdem beide die Fallschule vorgeführt hatten, demonstrierten sie mit ihren Uke Christina und Sabrina die Wurf- und Hebeltechniken. Konzentriert und mit großer Ernsthaftigkeit zeigten beide Prüflinge, was sie gelernt hatten. Prüfer und Lehrer zeigten sich zufrieden: Finley Shawn und Jean-Luca sind nun 5. Kyu Aikido und vergrößern damit den Bramstedter Gelbgurt-Bestand.

Herzlichen Glückwunsch!

Prüfung in Rendsburg


Große Freude machte sich nicht nur im Gesicht des Prüflings, sondern bei allen Anwesenden breit, als das Ergebnis bekannt gegeben wurde: Hubertus hat in Rendsburg am 6. April seine erste Prüfung zum 5. Kyu Aikido erfolgreich abgelegt.

Dafür hatte er neben der Fallschule auch die ersten Grundtechniken zu absolvieren, die er mit seinem Uke Detlef souverän vorführte. Prüfer Roland Nemitz, 7. Dan Aikido, zeigte sich erfreut von den dargebotenen Leistungen.

Herzlichen Glückwunsch!

Dan-Prüfung in Hannover


Bei der Frühjahrs-Dan-Prüfung des DAB war mit Sandra Mittelstedt aus Kiel auch wieder eine Aikidoka des AVSH vertreten. Am letzten März-Wochenende legte sie in Hannover erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan Aikido ab.

Prüfer waren Ulrich Schümann (7. Dan Aikido), Claus-Dieter Sonnenberg (5. Dan Aikido) und Werner Lättig (4. Dan Aikido).

Herzlichen Glückwunsch!

Prüfung in Bad Bramstedt


Das letzte Training in 2016 nutzten drei Jugendliche aus der Aikido-Jugend der Bramstedter Turnerschaft, um sich der ersten Prüfung auf einen farbigen Gürtel zu stellen. Clara-Marie Metzlaff, Sabrina Schmidt und Hamayon Nazari, die derzeit Ältesten in der Jugendabteilung, stellten sich dem kritischen Auge des Prüfers Matthias Ahrens, 3. Dan Aikido.

Schnell wurden noch einmal die Regeln der Etikette besprochen, wann man sich zu wem verbeugt und was ansonsten zu berücksichtigen ist.

Zunächst galt es, die Fallschule aus dem Kniestand und dann aus dem Stand exakt vorzuführen.

Nachdem alle drei in dieser Disziplin erfolgreich waren, galt es, zunächst die Standtechniken und in einem weiteren Durchgang die Bodentechniken vorzuführen. Manchmal war noch eine deutsche Erklärung der abgefragten Form notwendig, die japanischen Begriffe sind so schon sehr fremd, in der Anspannung der Prüfung noch umso „fremder“. Insgesamt machten alle drei Aspiranten ihre Sache sehr gut und konnten sich nun entspannt der adventlichen Keks- und Naschrunde zuwenden.

Sie freuen sich nun, wenn sie vor dem ersten Training im Januar ihren verdienten Gelbgurt von ihrem Trainer Kurt Nießner, 3. Dan Aikido, überreicht bekommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Prüfung in Hohenwestedt


Im Kinder- und Jugendbereich der Aikido-Gruppe im MTSV Hohenwestedt gab es kurz vor der Weihnachtspause einen Prüfungstermin. Felix (jetzt 5. Kyu), Vateria (4. Kyu), Alexander (5. Kyu) und Julian (5. Kyu) stellten sich dieser Herausforderung und konnten erfolgreich die nächste Graduierung erlangen.

Die eingeladenen Eltern, Großeltern und Gechwister als Zuschauer ließen auch diese Prüfung zu einer Erfahrung mit besonderer Atmohphäre werden. Lehrer Detlef Kirchhof, 2. Dan Aikido, hatte sichtlich mitgefiebert: "Ihr habt es klasse gemacht, weiter so!"

Herzlichen Glückwunsch!